rolex explorer replica uhren



ROLEX REPLICA EXPLORER MODELLE


Die Explorer ist unzertrennlich mit der Erstbesteigung der Mount Everest durch Sir Edmund Hillary und Tenzing Norgay 1953 verbunden. Letztlich waren die Mitglieder dieser Expedition allerdings mit Prototypen ausgestattet, auf denen der Name Explorer noch nicht zu finden war. Die ersten Explorer waren die Referenzen 6098 und 6150, aus denen 1953 die Referenzen 6298 und 6350 wurden. 1955 kam mit dem Kaliber 1030 dann die 6610 auf den Markt, 1957 die 5504 mit Kaliber 1530. Parallel zur 5504 war auch die 5500 erhältlich, eine auf der 2mm kleineren Rolex Air King basierende Boy size Version der Explorer. 1959 löste die Referenz 1016 die 5504 ab. Die 1016 blieb unter dieser Referenz trotz mehrfach wechselnder Kaliber fast 30 Jahre im Rolex Programm.

replica uhren deutschland rolex kaufen

Rolex Explorer 2 als Replica Uhr
GMT-Uhren eignen sich hervorragend für Menschen, die viel auf Reisen sind. Eine sportliche, dezente Vertreterin dieser Gattung ist die neue Rolex Explorer II mit neuem Uhrwerk und größerem Gehäuse. Diese Uhr atmet Forschergeist.
Als Sir Edmund Hillary und Tenzing Norgay am 29. Mai 1953 als erste Menschen auf dem Gipfel des Mount Everest standen, trugen sie Rolex-Uhren. Als Hommage an diese Pionierleistung schuf Rolex die Explorer-Baureihe als zuverlässigen Zeitmesser für Menschen mit Forscherdrang.
Diese Explorer war zunächst nichts anderes als eine robuste, sportliche und gut ablesbare Automatikuhr. Die ist sie übrigens - trotz einiger Modellpflegemaßnahmen - bis heute geblieben und mit ihren schlanken 39 Millimeter nach wie vor eine Empfehlung für Menschen, die es gern schlicht und elegant haben.

1971 folgt die erste Explorer II. Doch handelt es sich dabei nicht um die zweite Generation der Explorer, sondern um eine zweite Variante, die auch noch das Datum und zwei Zeitzonen anzeigt. Ausgestattet ist sie mit einem 24-Stunden-Zeiger - leuchtend orange - mit einer großen Pfeilspitze, einer korrespondierenden, feststehenden Lünette mit 24-Stunden-Indikation und einem separat verstellbaren Stundenzeiger. Diese Funktionen bietet auch die neue Rolex Explorer II, die genau 40 Jahre nach der Erstauflage auf den Markt kommt und die wir uns für drei Wochen ans Handgelenk gelegt haben.